Suche

Racing Twins erobern die ADAC GT4 Germany – Kreutzpointner-Zwillinge starten für MRS GT-Racing


Erstmals startet ein rein weibliches Fahrerduo in der ADAC GT4 Germany. Die beiden Zwillinge Alesia und Jacqueline Kreutzpointner werden für MRS GT-Racing an den Start gehen.



Alesia und Jacqueline Kreutzpointner starten 2020 in der ADAC GT4 Germany. Die Racing Twins werden für MRS GT-Racing an den Start gehen, wo sie sich einen BMW M4 GT4 teilen werden. Somit werden die Kreutzpointner-Zwillinge das erste rein weibliche Fahrerduo in der Geschichte der ADAC GT4 Germany bilden und es werden sich auch erstmals in der Geschichte der Meisterschaft zwei Zwillinge ein Fahrzeug teilen.

„Für uns war der Schritt in die ADAC GT4 Germany für dieses Jahr zwar unerwartet, ist dafür aber umso schöner. Bei einem Test in Portimao im Februar haben wir uns auf Anhieb im BMW M4 GT4 wohlgefühlt“, so die Zwillinge.

Alesia und Jacqueline werden auch einen großen Namen in die ADAC GT4 Germany bringen. Sie sind die Töchter vom ehemaligen Mercedes-Junior und DTM-Piloten Fritz Kreuzpointner, der 1991 auch im Mercedes-Benz C11 Gruppe C-Prototypen mit Michael Schumacher und Karl Wendlinger bei den 24h Le Mans gestartet ist.

2019 absolvierten die Racing Twins ihre erste Saison im Automobilsport. Gemeinsam gingen sie im DMV BMW 318ti Cup an den Start. In Portimao konnten sie im Februar erstmals ihr Einsatzfahrzeug, den BMW M4 GT4 testen. „Auf die beiden Zwillinge kann der Fritz wirklich stolz sein, die versuchen das alles allein zu stemmen, sind sehr fokussiert und haben einen riesige Willen“, so Teamchef Karsten Molitor nach dem Test in Portugal gegenüber GT-Place. Zuvor sammelten die Zwillinge bereits Testerfahrung im Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport.

Auf ihre Ziele angesprochen, antworten die beiden Zwillinge: „Wir sind gespannt, wo wir uns in dem stark besetzten Fahrerfeld einordnen können. Unser Fokus für dieses Jahr liegt in erster Linie darauf, viel Erfahrung zu sammeln und uns stetig weiterzuentwickeln. Trotz unseres Rookie-Status werden wir aber alles dransetzten, den einen oder anderen Erfolg feiern zu können. Mit MRS haben wir ein erfahrenes Team an unserer Seite, dass uns dabei optimal unterstützen kann.“

Bevor sich die beiden 21-Jährigen den Motorsport zugewendet haben, waren sie bereits professionell in einer anderen Sportart unterwegs. Jacqueline war Teil der deutschen Nationalmannschaft in der Sportakrobatik, während Alesia geturnt hat.

Iris Dorr (Teamchefin): „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir die beiden Zwillinge für uns gewinnen konnten und sind schon sehr gespannt wie sich in dem GT4-Feld behaupten können. Es ist wirklich schön zu sehen, wie zielstrebig und engagiert diese beiden jungen Frauen ihren Plan verfolgen. Mit Ihrem enormen Einsatz haben sie sich jegliche Unterstützung verdient, wir werden alles daran setzen dies nun auch in den sportlichen Erfolg umzuwandeln.“


Jonas Plümer

http://gt-place.com/2020/06/17/racing-twins-erobern-die-adac-gt4-germany-kreutzpointner-zwillinge-starten-fuer-mrs-gt-racing/

Unsere Partner

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon