Suche

Kreutzpointner-Zwillinge starten Mission Nordschleife


Die Kreutzpointner-Zwillinge Alesia und Jacqueline starten die Mission Nordschleife. Für WS Racing werden die beiden letztjährigen ADAC GT4 Germany-Pilotinnen einige Läufe in der RCN bestreiten, wo sie Teil der Girls Only-Nachwuchförderung sein werden.

Alesia und Jacqueline Kreutzpointner gehen 2021 auf der Nürburgring-Nordschleife an den Start. Die beiden Zwillinge werden für WS Racing einen BMW 330i aus der VT2-Klasse in der RCN steuern. Dort werden sie Teil der Nachwuchsförderung von Girls Only sein. Mit der Mannschaft stehen die beiden Zwillinge bereits seit längerer Zeit im engen Kontakt, umso mehr freuen sich die Alesia und Jacqueline Kreutzpointner und das Team nun auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Die beiden 22-Jährigen wollen in den Läufen der Rundstrecken Challenge Nürburgring die Lizenzvoraussetzungen für die Nürburgring Langstrecken-Serie erreichen. Ein Start in der NLS wäre der nächste Schritt auf der Karriereleiter auf der Nürburgring-Nordschleife.

Jacqueline Kreutzpointner erläutert: „Die Nordschleife ist ein Traum eines jeden Rennfahrers. Sie ist alles andere als einfach, aber eine Herausforderung, die uns seit Jahren reizt. Mit WS Racing haben wir ein Team gefunden, die nicht nur seit Jahren am Ring erfolgreich unterwegs sind, sondern auch besonders Frauen in Motorsport respektieren und fördern.“

2020 sind die Racing Twins in der ADAC GT4 Germany an den Start gegangen. Die Racing Twins steuerten einen BMW M4 GT4 von MRS GT-Racing, in dem sie Achtungserfolge einfahren konnten. „Leider können wir zu unserem weiterem Programm noch nichts bekannt geben. Wie viele andere Sportler, trifft uns die Pandemie sehr stark, da viele Firmen ihre Sponsorenbudgets kürzen. Wir arbeiten weiterhin daran und geben die Hoffnung noch nicht auf, dass sich vielleicht noch etwas im GT4 ergibt“, erklärt Alesia abschließend.

Quelle: Kreutzpointner-Zwillinge starten Mission Nordschleife - gt-place.com